Adio, Adio

Peggy March


Adio, Adio, Adio
Dich locken fremde Sterne
und LĂ€nder, so ferne
und heißt es auch Adio, adio, adio,
uns trennen keine Sterne
und LĂ€nder so ferne.

Wunderbare Zeit.
Leider Morgen schon Vergangenheit.
Warum muss der Abschied denn sein?
Warum lÀsst du mich nun allein,
so allein.

Wunderbare Zeit,
doch mein Herz bangt vor der Einsamkeit.
Wohin soll ich ohne Dich geh'n?
Wird alles noch einmal so schön?
Wird' ich Dich wiedersehn?

Adio, Adio, Adio
dich locken fremde Sterne
und LĂ€nder, so ferne
und heißt es auch Adio, adio, adio,
uns trennen keine Sterne
und LĂ€nder so ferne.

Morgen bist du weit.
Habe Dank fĂŒr diese schöne Zeit,
ich weiss, dass ich Dich nicht verlier'.
auch zehntausend Meilen von mir
mein Herz bleibt bei dir,
fĂŒr immer bei dir.

Adio, Adio, Adio
dich locken fremde Sterne
und LĂ€nder, so ferne
und heißt es auch Adio, adio, adio,
uns trennen keine Sterne
und LĂ€nder so ferne.

Encontrou algum erro na letra? Por favor, envie uma correção >

Compartilhe
esta mĂșsica

Ouça estaçÔes relacionadas a Peggy March no Vagalume.FM

MIX DE MÚSICAS

ARTISTAS RELACIONADOS