PĂĄgina inicial > N > Nocte Obducta > Obsidian Zu Pechstein

Obsidian Zu Pechstein

Nocte Obducta


Wieder saß ich an der grauen Flut im spĂ€ten Wintersand
Lauschte wieder den verstummten Stimmen aus den Tiefen
In einem Land, das nichts mehr als das
Zerrbild eines Traumes war
Und blickte auf den Tag zurĂŒck, da sie mich erstmals riefen

Eure elitĂ€ren Hirne haben euren Geist verstoßen
Eure schwachen, scharfen
Zungen haben euch den Hals zerschnitten
Und als ihr im Zeichen eines Aufbruchs zu den Waffen riefet
Seid ihr nur wie eure Feine sabbernd mit dem Wind geritten

Obsidian zu Pechstein
Ihr habt den Glanz verloren
Ihr habt das Kind ertrÀnkt
Das ihr geboren
Obsidian zu Pechstein
Ihr habt euch selbst verloren
In einem Possenspiel
In großen Worten

Encontrou algum erro na letra? Por favor, envie uma correção >

Compartilhe
esta mĂșsica

Ouça estaçÔes relacionadas a Nocte Obducta no Vagalume.FM

MIX DE MÚSICAS