Página inicial > G > Gernotshagen > Kriegshorn

Kriegshorn

Gernotshagen


Die wälder erzittern,
Donnergroll erzürnt von den bewaldeten höhen.
Nebel steigt aus den bemoosten wäldermeer.
Die horden der gebirge ziehen durchs land.

Der feinde blut gefriert,
Der gott der schlachten herrscht.
Furcht durchdringt das land,
Der gott der schlacht herrscht.

Auferstanden aus den tiefen der wälder.
Ziehend furchtlos durch die nacht.
Vereint durch hass und blut.
Geführt vom kriegshorn in die schlacht.

Erschaffen und gestärkt vom zorn des landes,
Mit stumpf und zerschmetternden waffen.
Geführt und berauscht durch wütende macht.
Geführt vom kriegshorn in die schlacht.

Überschwemmend das land dem kriegsgott verfallen.
Stürmend in machtvollen reihen.
Entsprungen aus den wäldernen hallen.
Sind sie entstiegen, das land zu befreien!

Begleitet vom eisigen schneesturm der berge,
Geführt vom schlachtrausch, den feind zu überrollen.
Zerschlagen sie die flehenden reihen der besiegten,
Geführt vom kriegshorn mit donnernden grollen.

Encontrou algum erro na letra? Por favor, envie uma correção >

Compartilhe
esta música

Ouça estações relacionadas a Gernotshagen no Vagalume.FM

MIX DE MÚSICAS