Página inicial > E > Elivagar > Ruhm Der Schlacht

Ruhm Der Schlacht

Elivagar


Der Sand der Stunde rinnt
Das Schlachtfest beginnt
Scharfe Schwerter, spitze Speere
In Feindschaft vereint die wogenden Heere
Tausende zu Fuß und Roß
Schweres Gerät und Heerestroß
Arme Bauern, feiner Adel
Im Fleisch der Erde die glühende Nadel

Ob Ehre euch bewahrt, wenn für euch der Schnitter naht?
Hat Ruhm noch Gewicht, wenn für euch erlischt das Lebenslicht?

Die Raben fliegen in Scharen zum Mahl
Die Leichenberge in schrecklicher Zahl
Zertrennte Körper im Kriegsverlauf
Ragen flehend gen Himmel hinauf
Der Boden zerschmettert von Fuß und Stein
Rostrot gefüllt mit Fleisch und Gebein
Der Fluss vergiftet in dunkelem Rot
Heute gewinnt nur einer und das ist der Tod

Die Sieger suhlen sich im Stolz
Der Rest bekommt ein Kreuz aus Holz
Schweben hoch in heilige Halle
Und dann doch gen Hades fallen

Die Zeit legt ihren Schleier ab
Legt sich auf das düstere Grab
Der Sand der Stunde rinnt
Bis das Spiel von vorn beginnt

Das Leben
Verachtend
Verspottend
Verzehrt
Verlassen
Wertlos
Geopfert
Dem Tod

Encontrou algum erro na letra? Por favor, envie uma correção >

Compartilhe
esta música

Ouça estações relacionadas a Elivagar no Vagalume.FM

MIX DE MÚSICAS