Aladin

Dschinghis Khan


Armer Aladin!
Aladin, der alles hat!
Armer Aladin!
Aladin ist reich und satt.
Armer Aladin!
Deine Zukunft fand schon statt.
Armer Aladin!

Alles gelang ihm, was er sich vornahm.
Niederlagen hat er niemals eingesteckt.
Alle seine Träume wurden zur Wahrheit.
Er hat früh den Schlüssel zum Erfolg entdeckt.
Schöne Frauen suchten seine Nähe.
Seine Freunde waren ohne Zahl,
Und sein Geld konnt' er schon nicht mehr zählen.
Es war ihm bald ganz egal.


Aladin, Aladin,
Sag mir, wo die Träume sind,
Jeder Wunsch ist dir erfüllt,
Deine Sehnsucht längst gestillt.
Aladin, Aladin,
Frag' dich selbst, wo gehst du hin,
Wenn dir gar kein Ziel mehr bleibt
Und das Leben dir in Zukunft nur noch
Zinsen auf dein Konto schreibt.

Armer Aladin
Aladin, der alles hat!
Armer Aladin!
Aladin ist reich und satt.
Armer Aladin!
Deine Zukunft fand schon statt.
Armer Aladin!

Brennender Ehrgeiz hat ihn getrieben,
Und er hat dem Teufel seinen Traum verkauft.
Er wollte Reichtum, Macht und auch Liebe
Und sein Leben ging von da an steil bergauf.
Doch am Gipfel ging es nicht mehr höher.
Bist du wirklich glücklich, Aladin?
Die Verzweiflung kam immer näher,
Immer näher zu ihm hin.

Aladin, Aladin...

Encontrou algum erro na letra? Por favor, envie uma correção >

Compartilhe
esta música

Ouça estações relacionadas a Dschinghis Khan no Vagalume.FM

MIX DE MÚSICAS

ARTISTAS RELACIONADOS